Digitalisierung

Digitalisierung ist das Entstehen von völlig neuen Geschäftsprozessen und -modellen mit Hilfe digitaler Technologien. In diesem Zusammenhang spricht man auch von Industrie 4.0. 

Mit der Digitalisierung verändern sich die Geschäftsfelder radikal. Unternehmen benötigen eine hohe Innovations- und Reaktionsfähigkeit, wenn sie bestehen wollen. Durch Digitalisierung entstehen völlig neue Geschäftsmodelle. Wir haben heute an jedem Ort und zu jeder Zeit Zugriff auf die Informationen, die wir gerade benötigen. Darauf basierend treffen wir direkt Entscheidungen und erwarten, dass wir entsprechende Transaktionen sofort durchführen können. Das hat unser Kundenverhalten massiv verändert. Dabei geht es nicht nur darum Produkte auch Online anzubieten.

Durch Digitalisierung entstehen neue Geschäftsfelder

Nehmen Sie beispielsweise das Fernsehen: Statt ein sequentielles Programm nur zusätzlich online anzubieten, kann jetzt jeder jederzeit das gucken, was er will. Es entstehen durch die Digitalisierung aber auch ganz neue Geschäftsfelder. Die "Share Economy" ist ein solches Beispiel. Durch die Vernetzung können Menschen plötzlich Eigentum teilen statt es selbst zu kaufen, z.B. Carsharing. 

Hohe Innovations- und Reaktionsfähigkeit sind nötig

Unternehmen benötigen eine hohe Innovations- und Reaktionsfähigkeit, wenn sie bestehen wollen. Mit der Digitalisierung kommen Herausforderungen immer schneller auf die Unternehmen zu. Gleichzeitig steigt die Komplexität. Die Planbarkeit wird geringer und die Reaktionsfähigkeit wird zum entscheidenden Erfolgsfaktor. Nokia ist ein bekanntes Beispiel für fehlende Fähigkeiten diesen Herausforderungen zu begegnen. Die neuen Geschäftsprozesse und -modelle haben häufig ein ganz anderes Denken als Grundlage. Das Denken und Handeln wird mit der Informationstechnologie neu entworfen. Dies geschieht einerseits, um digitale Geschäftsmodelle zu ermöglichen, aber auch, um mit der Digitalisierung schneller und reaktionsfähiger zu werden. 

Organisationen brauchen neue Organisationsformen

Digitalisierung mündet damit auch in neue Organisationsformen. Klassische hierarchische Strukturen können die Reaktionsfähigkeit der Organisation einschränken. Bis Entscheidungen bei den Umsetzungsteams ankommen, vergeht oft zu viel Zeit. Entscheidungen werden verwässert oder fehlinterpretiert. Wichtige Entscheidungen, die Effizienz der Umsetzungsteams stark beeinflussen, werden oft nicht oder viel zu spät für eine wirksame Reaktion getroffen. Wenn die Reaktionsfähigkeit der Organisation ein entscheidender Erfolgsfaktor ist, dann muss über die Struktur, die Verteilung von Verantwortlichkeiten und die Entscheidungswege neu nachgedacht werden. Wie kann eine Organisationsform aussehen, die innovativ und reaktionsfähig ist? Rufen Sie uns an.

Haben Sie Fragen?
Portrait
wibas

Management Consultants


+41 41 51122-90

[protected email]

[protected email]

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Haben Sie Fragen?
Portrait
wibas

Management Consultants


+41 41 51122-90

[protected email]

[protected email]