Agile SAP S/4HANA

Ihre S/4HANA Implementierung steht an. Wie bekommen Sie die sicher hin? Und wie viel Agilität geht mit SAP S/4HANA?

Agile SAP S/4HANA – viele Fragen

Agile S/4HANA Implementierungen sind selten – obwohl selbst die SAP agiles Vorgehen beschreibt. Typische Sätze sind:

  •  „SAP Activate sieht nur einige agile Teilaspekte vor - und die auch nur in der Build Phase.“
  • „SAP kann man nicht agil machen. Das Tooling lässt das nicht zu.“
  • „Wir sind funktional aufgestellt und wir können daraus nicht End-to-End Teams bauen.“
  • „Unser Vendor sieht keine agile Implementierung vor.“
  • „Wir können nicht im Sprint testen.“

Agile SAP S/4HANA – viel Potential

Große Projekte wie SAP S/4HANA Migrationen sind komplex. Wenn wir Komplexität klein schneiden, um sie überschaubar zu machen, erreichen wir früher Ergebnisse und halten gleichzeitig das große Ganze im Blick. Dies bedeutet:

  • Regelmäßige Lieferungen mit dem Solution Manager, die zu einem System zusammenwachsen, sind die beste Risikoreduktion;
  • Projektumfeld, wo Business und IT zusammenarbeiten;
  • Ein standardisiertes Framework, das den Menschen Sicherheit und Orientierung gibt – und das sich gleichzeitig entwickeln kann;
  • Ein Framework, das eine kontinuierliche Entwicklung unterstützt, bei dem Ergebnisse bei Bedarf und frühzeitig ausgeliefert werden können, und das einen nahtlosen Übergang in den Betrieb unterstützt;

Was ist unser Mehrwert?

Viele große Implementierungsberatungen bieten zwar agile Playbooks – diese beschränken sich aber nur auf die Teamebene. wibas bietet einen agilen Ansatz, der die gesamte Entwicklung auf allen Ebenen agil aufstrellt. Damit wird der Nutzen von Agilität nicht nur im Team, sondern für das Gesamtsystem gehoben.

Agile SAP S/4HANA – So geht das

Wie bekomme ich meine Organisation dazu, S/4HANA Agil zu machen? Indem wir in die Activate Phasen agil gestalten. Außerdem bauen wir die agile Transformation in die Phasen ein, um zu Lernen während wir voranschreiten. Das kann dann so aussehen:

  • Prepare: Self-Enablement in SAP S/4 HANA und Agilität.
  • Explore: Von der Model Company zur Solution Map, und vom Model Agile Setup (Scaled Agile Framework) zum instantiierten Scaled Agile Setup; Am Ende der Explore Phase steht eine Solution Map – diese ist das S4/HANA Migration Backlog für die Implementierung in der Build Phase. Auch in diese Phase macht es Sinn, die Solution Map und die Technical Foundation mit cross-funktionalen Teams (aus Business und IT) in regelmäßigen Iterationen zu liefern.
  • Realize: Von der Solution Map mit Waves (Program Increments) zu regelmäßigen Releases. Durch Sprints innerhalb der Waves liefern Teams regelmäßig integrierte, getestete und mit Usern validierte Work Packages. Mit dem Scaled Agile Framework stellen wir eine agile Koordination zwischen Strategie, Programm- und Teamebene her. Durch regelmäßige Feedbackschleifen wird die Qualität der Solution Map kontinuierlich verbessert, und das Programm effizienter gestaltet. 
  • Deploy und Run: Mit DevOps schaffen wir ein Entwicklungsframework, das nahtlos in den Betrieb übergehen kann, um regelmäßig weiter zu entwickeln und geplant bei Bedarf frühzeitig Releasen zu können.

Agile S/4HANA - das ist mehr als Scrum

Scrum ist toll auf der Teamebene: das hilft den Teams bei ihrem Fokus und ihren Einzelergebnissen. Wenn Sie aber den Nutzen von Agilität für das Program, für die Zusammenarbeit zwischen den Teams und den Stakeholdern, für die gemeinsame Planung für das Gesamtsystem heben wollen, dann lohnt es sich, über Agilität auf Programmebene nachzudenken.

SAP S/4HANA mit wibas agil machen

Sie wollen mehr dazu wissen? Wir machen das zur Chefsache und kommen gerne mit einem Geschäftsführer zu einem kostenlosen Workshop vorbei. Rufen Sie an und vereinbaren Sie einen Termin: 06151 – 50 33 49 – 0. 

Haben Sie Fragen?
Portrait
Claudia Raak

Geschäftsführung


+49 6151 503349-0

[protected email]

[protected email]

Haben Sie Fragen?
Portrait
Claudia Raak

Geschäftsführung


+49 6151 503349-0

[protected email]

[protected email]