DE EN

Zusammenfassung

Die Prinzipien der empirischen Prozesskontrolle und von hoch performanten Teams unterstützen effektive Teamarbeit und den Umgang mit Komplexität.

Beschreibung

Die Prinzipien der empirischen Prozesskontrolle und hochperformanter Teams sind:
  • Bevollmächtigung und Selbstorganisation:Das Team ist bevollmächtigt und verantwortet alle Entscheidungen für die Lieferungen selbst. Es plant die Arbeit selbst und wählt den Weg, wie das am Besten zu erreichen ist. Teams sind funktionsübergreifend.
  • Frühe und regelmäßige Lieferungen: jedes Teammitglied fokussiert auf die inkrementelle Lieferung von Produkten. Frühe und regelmäßige Lieferungen stellen einen kontinuierlichen Fluss von Ergebnissen sicher, die Teams das Überprüfen und Anpassen ermöglichen.
  • Überprüfen und Anpassen: Teams reflektieren regelmäßig wie sie effektiver und effizienter werden können. Dies betrifft das Produkt genauso wie den Arbeitsprozess.
  • Transparenz: Teams teilen Informationen und Wissen, um die Zusammenarbeit zu stärken. Dadurch kann jeder in der bestmöglichen Weise dazu beitragen, die Ziele zu erreichen.
  • Zeitliche Beschränkung/ Timeboxing: In Scrum wird alles zeitlich beschränkt: Alles hat einen klaren Anfang und ein klares Ende, welches niemals ausgedehnt wird. Dies stellt Disziplin, Fokus und rechtzeitige Lieferungen sicher.

 

Gehört zu

Scrum
Scrum ist ein Management Framework für die Entwicklung und Aufrechterhaltung komplexer Produkte. Scrum verwendet einen …
DE
EN