DE EN

Zusammenfassung

Das Product Backlog ist eine geordnete Auflistung von Allem, was für das Produkt benötigt wird, und ist die alleinige Quelle für Anforderungen, die zu Anpassungen des Produkts führen. Das Product Backlog ist dynamisch und wird ständig weiterentwickelt, um Anforderungen zu identifizieren, mit denen das Produkt angemessen, wettbewerbsfähig und nützlich wird.

Beschreibung

Das Product Backlog beinhaltet alles, was für die Entwicklung und Einführung eines erfolgreichen Produkts nötig ist. Es enthält umfassende Beschreibungen aller Produkteigenschaften, Funktionen, Verbesserungen, Wunschlisten-Einträge usw. Das Product Backlog definiert das "Was", das erstellt wird. Es ist offen und durch jeden editierbar, zudem enthält es grobe Schätzungen sowohl für den Geschäftsnutzen als auch für den Entwicklungsaufwand.

Das Product Backlog gehört dem Product Owner. Dieser ist verantwortlich für seinen Inhalt, seine Nutzbarkeit und seine Abfolge. Der Geschäftsnutzen wird vom Product Owner definiert, Der Entwicklungsaufwand wird vom Entwicklungsteam geschätzt.

Alle Einträge im Product Backlog werden entlang des Geschäftsnutzens priorisiert und sortiert. Die am höchsten priorisierten Product Backlog Einträge bestimmen die nächsten Entwicklungsaktivitäten. Höher priorisierte Einträge sind klarer ausformuliert und verfügen über detailliertere Informationen als niedriger priorisierte.

Die erste Ausgabe des Product Backlog spiegelt die Anforderungen am Anfang des Entwicklungsprozesses wider. Während der Entwicklung entwickelt und verändert sich das Product Backlog. Während Inkremente überprüft und besprochen und erste Versionen des Produkts genutzt werden, werden Rückmeldungen eingearbeitet, wodurch das Product Backlog in eine größere, detailliertere und vollständigere Liste mündet.

Das Release Burn Down veranschaulicht die Summe des geschätzen Aufwands des noch verbleibenden Product Backlogs entlang einer Zeitachse.

Die Product Backlog Einträge werden in der Release Planung initial erstellt und beschätzt. Danach werden sie in Sprint Planung Eins oder Product Backlog Refinement verfeinert. Die Einträge mit den höchsten Prioritäten werden für die Entwicklung in Sprint Planung Eins ausgewählt, während des Sprints entwickelt und im Sprint Review überprüft und nachbesprochen.

 

Hinweise

Für die Beschreibung der Anforderungen wird oft die User Story Technik genutzt. Die Technik ist einfach und effektiv und stellt sicher, dass die Anforderungen aus den Perspektiven der verschiedenen Produktnutzer formuliert werden.

 

Auch bekannt als

Product Backlog
Das Product Backlog ist eine Auflistung von allem, was für das Produkt benötigt wird.

Gehört zu

Scrum Artefakte
Scrum verwendet drei Artefakte (Product BacklogSprint BacklogInkrement) und zwei "Vereinbarungen" (Sprint ZielDefi…
DE
EN