Zusammenfassung

Der Zweck der Organisationsweite Prozessausrichtung (OPF) (CMMI-DEV) ist, auf Basis einer gründlichen Erfassung der aktuellen Stärken und Schwächen der Prozesse und der Prozess-Assets der Organisation organisationsspezifische Prozessverbesserungen zu planen, umzusetzen und auszurollen.

Beschreibung

Die Prozesse der Organisation schließen alle von ihr und ihren Projekten verwendeten Prozesse ein. Kandidaten für Verbesserungen der Prozesse und Prozess-Assets der Organisation werden aus verschiedenen Quellen entnommen, darunter Prozessmessungen, Erfahrungswerte aus der Umsetzung von Prozessen, Ergebnisse von Prozess-Appraisals, Ergebnisse von Produkt-und Dienstleistungsbewertungsaktivitäten, Ergebnisse von Bewertungen der Kundenzufriedenheit, Ergebnisse von Benchmark-Tests mit den Prozessen anderer Organisationen und Empfehlungen anderer Verbesserungsinitiativen der Organisation. Prozessverbesserung erfolgt im Kontext der Bedürfnisse der Organisation und dient dazu, die Ziele der Organisation anzugehen. Die Organisation ermutigt diejenigen, die den Prozess durchführen, zur Teilnahme an Prozessverbesserungsaktivitäten. Die Zuständigkeit für die Moderation und das Management der Prozessverbesserungsaktivitäten der Organisation ein-schließlich der Koordination der Teilnahme anderer Personen obliegt üblicherweise einer Prozessgruppe. Die Organisation stellt die langfristigen Zusagen und die erforderlichen Ressourcen bereit, um diese Gruppe zu unterstützen und die wirkungsvolle und zeitnahe Umsetzung von Verbesserungen sicherzustellen. Sorgfältige Planung ist erforderlich, um sicherzustellen, dass der organisationsweite Prozessverbesserungsaufwand angemessen gemanagt und umgesetzt wird. Die Ergebnisse der Planung von Prozessverbesserungen werden in einem Prozess-verbesserungsplan dokumentiert. Der »Prozessverbesserungsplan der Organisation« befasst sich mit der Planung von Appraisals, Prozessverbesserungsmaßnahmen, Pilotierung und Rollout. Appraisal-Pläne beschreiben Terminplan, Umfang und erforderliche Ressourcen zur Durchführung von Appraisals, das Referenzmodell, anhand dessen das Appraisal durchgeführt wird, und die Logistik für das Appraisal. Prozessmaßnahmenpläne ergeben sich üblicherweise aus Appraisals und dokumentieren, wie Verbesserungen für die in einem Appraisal aufgedeckten Schwächen angegangen werden sollen. Manchmal sollten die im Prozessmaßnahmenplan beschriebenen Verbesserungen in einer kleinen Gruppe getestet werden, bevor sie in der gesamten Organisation ausgerollt werden. In diesem Fall wird ein Pilotplan aufgestellt. Wenn die Verbesserung ausgerollt werden soll, wird ein Rollout-Plan erstellt. Er beschreibt, wann und wie die Verbesserung in der Organisation ausgerollt wird. Zur Beschreibung, Umsetzung und Verbesserung der Prozesse einer Organisation werden die Prozess-Assets der Organisation verwendet. (Die Definition von »Prozess-Assets der Organisation« finden Sie im Glossar.)

Referenzen

Mehr zur Etablierung von Prozess-Assets der Organisation steht im Prozessgebiet Organisationsweite Prozessentwicklung (OPD) (CMMI-DEV)

Beinhaltet

OPF.SG 1 Prozessverbesserungsmöglichkeiten Bestimmen
Stärken, Schwächen und Verbesserungsmöglichkeiten für die Prozesse der Organisation werden in regelmäßigen Abständen und…
OPF.SG 2 Prozessverbesserungen Planen und Umsetzen
Prozessverbesserungen an den Prozessen und Prozess-Assets der Organisation werden geplant und umgesetzt.
OPF.SG 3 Prozess-Assets der Organisation Ausrollen und Leasons Learned Aufnehmen
Die Prozess-Assets der Organisation werden in der Organisation ausgerollt und prozessbezogene Lessons Learned werden in …
OPF.GG 1 Spezifische Ziele Erreichen
Die spezifischen Ziele des Prozessgebiets Organisationsweite Prozessausrichtung (OPF) (CMMI-DEV) werden durch die Arbeit…
OPF.GG 2 Geführte Prozesse Institutionalisieren
Arbeitsabläufe sind als geführte Prozesse institutionalisiert.
OPF.GG 3 Definierte Prozesse Institutionalisieren
Arbeitsabläufe sind als definierte Prozesse institutionalisiert.