DE EN

Zusammenfassung

Magic Estimation ist eine schnelle Schätztechnik und besonders wertvoll für die zügige Schätzung eine großen Menge von Elementen.

Die Vorteile des magischen Schätzens sind die Schnelligkeit (weil nur non-verbale Kommunikation erlaubt ist) und die Subjektivität, mit der jedes Teammitglied auf den Prozess blicken darf. Dem Product Owner gibt das Ergebnis einen guten Überblick, welchen Komplexitätsgrad die Product Backlog Einträge haben und an welchen das Team noch weiter arbeiten muss, damit sie in einem Sprint fertig gestellt werden können.

 

Beschreibung

Aufbau

Am Anfang legt der Moderator (z.B. der Scrum Master) alle Planning Poker Karten auf einen großen Tisch. Alle Elemente, die geschätzt werden sollen, werden ebenso auf den Tisch gelegt.

Schritt 1

Zunächst legt jeder das Element, das geschätzt werden soll neben den Kartenwert, zu dem es seiner Meinung nach gehört. Beispielsweise legt ein Schätzer eine User Story neben die Planning Poker Karte "8", weil er schätzt, dass diese Story die Komplexität "8" hat.


Wenn eine andere Person dies anders einschätzt, bewegt diese das Element zu einer anderen Planning Poker Karte. Manche Elemente bleiben dort, wo sie initial hingelegt wurden, manche bewegen sich zwischen Karten hin und her. Der Moderator beobachtet diese Elemente und stellt sie in Schritt 2 zur Diskussion. In dieser Phase darf nicht gesprochen werden.

Schritt 2

In diesem Schritt berücksichtigt der Moderator nur die Karten, die zur Schätzung hin und her geschoben wurden. Er fragt die zwei Personen mit der höchsten und niedrigsten Schätzung nach ihrer Begründung. Mit Planning Poker können diese Elemente genauer geschätzt werden.There is no text description available, yet

Affinity Estimating (Verwandtschaftsschätzung)

Affinity Estimating ist eine Variante von Magic Estimation. Zu Beginn wird dem gesamten Team jede User Story vorgelesen. Der Moderator bittet dann die Teilnehmer die Stories horizontal nach ihrer Größe auf einer Wand anzuordnen ohne dabei zu sprechen. Die großen Storys werden links platziert, die kleinen rechts. Hierzu werden nur wenige Minuten benötigt. Schließlich gibt der Moderator eine letzte Möglichkeit für Anpassungen, wiederum ohne zu sprechen. Der Moderator platziert danach die Planning Poker Werte über die Liste der Storys und fordert die Gruppe auf, die User Stories um die naheliegendsten Kartenwerte zu gruppieren.

Hinweise

Der Vorteil von Magische Schätzung ist die Schnelligkeit. Es ist besonders hilfreich, wenn initial große Mengen von Elementen geschätzt werden müssen, ist aber weniger präzise als Planning Poker. Für genauere Schätzungen, z.B. in Sprint Planung ist Planning Poker besser geeignet, braucht dafür aber mehr Zeit als Magische Schätzung.

 

Magic Estimation bietet sich vor allem an, wenn ein Team ein regelmäßiges und häufiges Product Backlog Refinement durchführt, dafür nur wenig Zeit aufwenden kann oder viele Stories auf einmal schätzen muss. Auch bei einer Scrum­Einführung ist Magic Estimation vor dem Start des allerersten Sprints nützlich, um Ordnung in eine Masse von Anforderungen zu bekommen. 


 

Weiterführende Idee:


Bei einem zweiwöchigen Sprint mit zwei Product Backlog Refinements kann das erste „Vor­-Refinement“ in Form von einer schnellen Magic Estimation gestaltet werden. Das zweite Refinement bezieht sich dann direkter auf das spätere Planning und verwendet Planning Poker, als konsens­ basierte Schätzmethode. Der Product Owner kann bis zum zweiten Refinement die Stories aus dem ersten überarbeiten. 


Gehört zu

Techniken für Agilität
Diesee Seite beinhaltet eine Sammlung von Techniken, die oft in Verbindung mit Scrum verwendet werden. Diese Techniken s…
DE
EN