Eine Halle mit vielen Menschen in Bewegung, unscharf abgebildet
Arbeit im 21. Jahrhundert

Agilität: vorne liegen in einer volatilen Welt

Agilität ist schnelle Reaktionsfähigkeit in einer komplexen Welt. Wie sieht das eigentlich in der Praxis aus? Was macht Organisationen agil und welche Eigenschaften sind wichtig, um auf neue Herausforderungen zeitnah reagieren zu können? Wir haben die wichtigsten Aspekte in Kürze für Sie zusammengefasst.

Jetzt mit Agilität starten

Rufen Sie Stephanie Lohß an.
„Ich helfe Ihnen dabei, Agilität in Ihrer Organisation zu etablieren – und alle Beteiligten von Anfang an ins Boot zu holen.”

Die 5 Prinzipien agiler Organisationen

Unternehmen, die agil sind, haben einige Eigenschaften gemeinsam. Diese fünf kristallisieren sich heraus:

  • Frühe und regelmäßige Lieferungen bei einer Entwicklung bzw. kurze Durchlaufzeiten bei einem Service oder einer Produktion, um schnell und schlank zu sein

  • Inspizieren und anpassen – um zu lernen und um auf Neues zu reagieren

  • Transparenz, um gemeinsam Entscheidungen treffen zu können

  • Kadenz, um Arbeit in einen Rhythmus zu bringen

  • Ermächtigung und Selbstmanagement, um in dynamischen Umgebungen Entscheidungen in der Breite der Organisation zu ermöglichen

Welche guten Gründe gibt es, Agilität in Ihrer Organisation zu etablieren?

Heute verändern sich Märkte schnell. Sei es, weil sich Rahmenbedingungen oder Kundenwünsche wandeln. Das ist nichts Neues, bewegt uns aber dauerhaft. Denn Innovationszyklen halbieren sich alle zwei Jahre – und das bereits seit einer ziemlich langen Zeit. Darum gilt es, Methoden und Techniken regelmäßig zu erneuern. Agilität ist dabei das aktuelle Methodenset, sozusagen der Stand der Technik. Richtig eingesetzt macht es Ihr Unternehmen dynamikrobust in einer volatilen Welt.

Wie schaffen Sie den Schritt von agilen Arbeitsweisen zur agilen Organisation?

Agile Methoden einzusetzen macht eine Organisation als Ganzes noch lange nicht agil. Aber es ist ein guter Anfang, auf dem Sie aufbauen können. Agile Arbeitsweisen lassen sich am besten in Teams erproben. Die Entscheidungswege sind kurz und die soziale Komplexität ist überschaubar. Wenn sich Agilität in Teams bewährt, stellt sich schnell Frage: Wie bekommen Sie das multipliziert? Und wie gehen Sie mit einer Organisation um, die häufig noch anderen Arbeitsprinzipien folgt? Hier startet die agile Transformation – der Weg von einzelnen agilen Teams hin zum agilen Unternehmen. Das bedeutet eine Organisationsentwicklung, bei der Sie agile Arbeitsweisen, die sich in Teams bewährt haben, auch für die Abstimmung zwischen Teams bzw. auf der Führungsebene nutzen.

Ein Team, das agil zusammenarbeitet

Wie starten Sie, was sind die wichtigsten Schritte und wie lang dauert sowas überhaupt?

Der erste Schritt hin zu einer agilen Organisation braucht Freiwillige. Ideal sind mehrere Teams, die Agilität erlebt haben und agile Prinzipien auch auf ihre Zusammenarbeit anwenden wollen. Die Teams sollten eine Einheit bilden, in der es sinnvoll ist zusammenzuarbeiten – an einem Projekt (z. B. die Entwicklung eines neuen e-Autos), einem Produkt (z. B. Betreuung und Entwicklung einer Kameralinie) oder in einem Bereich (z. B. die IT). Die Teams erarbeiten eine Vision, wie ihre agile Zusammenarbeit funktionieren soll und wählen dabei aus den vielen Mustern eines aus, das sich hierfür am besten eignet. Neben Freiwilligen braucht es ein Change-Team, das die Entwicklung der Teams hin zu einer agilen Einheit betreut, Ideen einbringt – und auch mal hilft, den inneren Schweinehund zu überwinden.

Wie gewinnen Sie die Geschäftsführung für das Thema und wie gelingt es, alle Mitarbeiter zu involvieren?

Wie Sie die Geschäftsführung überzeugen? Indem das, was Sie tun, gut für das Unternehmen ist. Und wie begeistern Sie die Teams? Beginnen Sie mit Freiwilligen und schaffen Sie gute Lösungen mit echtem Mehrwert. So holen Sie nach und nach auch alle anderen Beteiligten ins Boot.

Warum ist wibas der richtige Partner an Ihrer Seite?

Wir sind Pioniere des agilen Arbeitens. Wir kennen agile Organisationen – von kleinen über den Mittelstand bis hin zum Dax-Konzern. Und wir beherrschen die agile Arbeit auf allen Ebenen: vom Team bis zum Vorstand. Wir können systematische und gleichzeitig systemische Transformation. Das ist eine coole Kombination von Offenheit und Strukturiertheit. Kein Widerspruch, sondern einfach Agilität – angewandt auf die Organisationsentwicklung. Eine authentische Beratung ist uns besonders wichtig: Mit uns erleben Sie Agilität und ein agiles Mindset vom ersten Tag an, an dem Sie mit uns zusammenarbeiten.

Und nun? Wie geht es jetzt für Sie weiter?

Das klären wir am schnellsten in einem persönlichen Gespräch. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen zeitnahen Termin. Wir freuen uns darauf, mit Ihnen zu denken.

Ihre Expertin für Agilität:

Stephanie Lohß

wibas GmbH

Stephanie Lohß

Otto-Hesse-Str. 19B

64293 Darmstadt

stephanie.lohss@wibas.com

+49 6151 503349-0