Es war einmal… die Geschichte der wibas innobox*

Im Februar diesen Jahres fing meine Reise bei wibas an und ich hatte eine Idee – auf ins Abenteuer…

Level 1: Ich, meine Idee und meine Motivation.

Ich wollte etwas auf Basis der Adobe Kickbox entwickeln, das unseren Kunden Schritt für Schritt (Level für Level) hilft, eine Idee bis hin zur Innovation zu entwickeln. Dabei motivierte mich, wibas auch im Bereich Innovation durch ein neues Produkt bekannter zu machen.

Level 2: Unterstützer suchen und den Kunden besser verstehen.

Ich habe die Idee Anna erklärt und ich hatte Glück. Sie traf auf Zustimmung. Die erste Hürde war genommen. Los geht’s! Wir entwickeln unsere innobox mit Hilfe der Adobe Kickbox und nutzen dabei direkt Story-Telling, Gamification und Prototyping.

Prototyp: wibas innobox
Level 3: Business Model Canvas (BMC) ausfüllen und Kunden finden.

Nachdem wir das BMC ausgefüllt haben, fielen uns die ersten potentiellen Kunden ein. Wir fragen nstürlich einfach und stellen fest, dass der Kunde tatsächlich Interesse hat, unsere innobox auszuprobieren.

Level 4: Erste innobox Kundenexperimente durchführen.

Um eine neue Perspektive zu bekommen, habe ich eine weitere Kollegin, Steph, mit ins Boot geholt. Wir sind die ganzen impliziten Hypothesen durchgegangen und haben überlegt, wie ein Prototyp aussehen muss. Dieser sollte nämlich möglichst viele der Hypothesen validieren.  Als wir gerade über Prototypen grübelten und uns fragten, wie wir von der hässlichen Pappbox zu einer vorzeigbaren Box kommen, kam Sybille mit der rettenden Idee eine MacBook Verpackung als Kiste für die innobox zu nehmen. Am gleichen Abend wurden wir dann um 22 Uhr übermüdet von einer sehr überraschten Claudia entdeckt, die kurz noch etwas abstellen wollte. So hatten wir gleich Gelegenheit die Idee noch einmal weiterzugeben.

Prototyp: wibas innobox Prototyp: wibas innobox

Natürlich haben wir auch diese Prototypen jeweils wieder mit dem Kunden verprobt.

Level 5: wibas innobox anhand des Feedbacks verbessern.

Mit dem Feedback im Hinterkopf haben wir unsere Hypothesen noch einmal überdacht. Zum Glück (zumindest aus meiner Sicht) kamen wir zu dem Schluss, dass wir weiter daran arbeiten sollten. Wir suchten erneut das Gespräch zu weiteren Kollegen und dachten darüber nach, wie wir unsere innobox noch weiter verbessern können.

Level 6: Pitchen und die Idee offiziell machen.

Nach positiven Erfahrungen und Ideen, was besser werden sollte, haben wir das Feature aus dem U-Boot Status (wibas Feature an dem offiziell nicht gearbeitet wird) geholt.

Und von vorn: Der Große Give-Away Test auf der Solutions Hamburg 2019.

Für die Solutions Hamburg haben wir den bisher aktuellen Prototyp der wibas innobox erstellt. Dafür haben wir unser Team um Sadie als Designerin erweitert und mit ihr alle Level der innobox erneut bearbeitet und so neue Perspektiven bekommen.wibas innobox

 

 

 

 

 

 

 

 

Ausgestattet mit 20 Kisten war unser Solutions Team unterwegs, um direktes Marketing für die Box zu machen. Desweiteren entstanden in dieser Phase auch Webseiten, die den Nutzen der innobox erklären und auf denen man sich zusätzliche Informationen zum Thema Innovation anlesen kann.

wibas innobox: Level

 

 

 

 

 

 

 

Außerdem haben wir die wibas innobox noch an 3 Kunden weitergeben, damit diese die Box ausprobieren. Alles mit dem Ziel konkretes Feedback zu erhalten.

Diese Phase besteht im Moment aus vielen Feedbackschleifen, die wir auswerten, um den nächsten Schritt zu gehen.

Was passiert als nächstes?

Im Moment finden wir heraus, wo es weitere Einsatzmöglichkeiten für die innobox gibt, wie z.B. in Coaching, Workshops, oder Meetups und Agilen Usergroups. Oder kann sie gut als Unterstützung in den wibas eigenen Design Thinking Intensivkursen genutzt werden?

Unsere Geschichte ist noch nicht zu Ende und bis es soweit ist, werden wir die innobox bestimmt noch ein paar Mal durchlaufen. 😉

 

Die innobox interessiert dich und du willst sie gern ausprobieren? Melde dich gern bei mir.


* Contributors: Julia Jonas, Stephanie Lohß, Anna Rudat, Sadie Schmidt
Adaptation of https://kickbox.adobe.com/
Original Kickbox created by Mark Randall at Adobe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, an Dritte weitergeleitet oder anderweitig genutzt.