Gute Produkte entstehen außerhalb des Büros

Nichts wissen macht nichts. Nichts dazulernen schon. Daher sind sogenannte Learnings ein signifikanter Erfolgsfaktor einer Unternehmung. Genau das thematisierte Andreas Edler in seinem Vortrag auf der solutions.hamburg im wibas Track.

Als Senior Product Manager bei der Reifeisen Gruppe kümmert sich Andreas Edler vor allem darum, wie der Entwicklungsprozess eines neuen Produktes im Mobile-Banking optimiert werden kann. Im Bankensektor nicht immer ganz einfach auf Grund der Geheimhaltungsrichtlienien und der starre Strukturen. Doch sogar im Bankensektor ist es zu schaffen Feedbackzyklen kleiner und schneller zu machen. Für Andreas Edler ist hier besonders wichtig das der Innovationsprozess nicht auf die Büroräume begrenzt werden, sondern potenzielle Kunden direkt in den Prozess als Feedbackquelle integriert werden. Hierzu wird geraten dort hinzugehen wo die potenziellen User sind und sie nicht ins Büro zu holen. Beim mobile Banking ist das ganz einfach: Vor die Tür gehen. Mit seinen Teams verlagert Andreas Edler teilweise den ganzen Entwicklungsprozess vom Büro ins Shoppingcenter, Einkaufstraßen oder Fußgängerzonen. Für diese, seines Erachtens extrem effektive Vorgehensweise, wirbt er nun in seinem Vortrag.

Learning: vielleicht sollte man sich überlegen, genau wie das Schweizer Startup Runtastic, das neue Büro in einem Einkaufszentrum oder in der Shoppingmeile zu errichten?!?!

Den ganzen Vortrag gibt es hier zum Download

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht, an Dritte weitergeleitet oder anderweitig genutzt.