Remote Workshop oder virtuelles live-Training: Eine Anleitung zur Vorbereitung und für die Mitarbeit von Teilnehmern.

Die derzeitigen Entwicklungen rund um Covid-19, insbesondere die kontaktreduzierenden Maßnahmen, stellen unsere Kunden und wibas vor die Herausforderung, gewohnte Arbeitsweisen neu zu denken. Was bis vor kurzem nur ausnahmsweise online umgesetzt wurde, ist nun neuer Standard: Planen, Arbeiten, Evaluieren – all das geschieht heute (ausschließlich) remote.

Wir bei wibas tun dies gerade konkret an mehreren Stellen:

  • Remote Teamsitzungen, z.B. für Scrum Meetings, Kanban Meetings
  • Remote Workshops mit vielen Menschen, z.B. um die Unternehmensstrategie zu entwickeln oder ein großes PI Planning mit 100 Menschen
  • Schulungen als virtuelle live-Trainings mit 10-30 Menschen organisieren

Für dich als Teilnehmer eines Remote-Workshops oder eines virtuellen live-Trainings, mit dem Bedürfnis remote sinnvoll & effektiv arbeiten und lernen zu können, bieten wir mit diesem Artikel eine Anleitung für die Vorbereitung und die Mitarbeit.

Erwarte wibas-Qualität

Auch bei der Online-Arbeit bleiben wir den Prinzipien guter Teamarbeit treu. Deshalb stehen für uns in einer digitalen Umgebung Interaktion, Zusammenarbeit und Selbstorganisation (besser: Selbst & Organisation) weiter im Fokus.

Mit ansprechend gestalteten online Arbeitsflächen und virtuellen Teil-Teamräumen ermöglichen wir dir, die gewohnte Vielfalt an praktischen Übungen, Arbeitsformen und hin und wieder sogar das Gefühl vom „gemeinsam am Board stehen“ in gewohnter wibas-Qualität zu erleben.

Trotz aller Mühe um Abwechslung und Interaktion kann gemeinsames Arbeiten in einer virtuellen Umgebung schnell anstrengend werden. Daher achten wir darauf, regelmäßig Pausen und Selbstorganisiertes Arbeiten entlang einer persönlichen Lernagenda einzubauen.

Nutze unsere hilfreichen Tipps zur technischen Vorbereitung

Zur Teilnahme an einem remote Workshop oder einem virtuellen live-Training benötigst du lediglich einen Laptop oder Computer mit Internetzugang und Webcam. Alle verwendeten Tools und benötigten Lizenzen stellen wir für dich bereit. Technischer Support steht dir schon vor Beginn und während des ganzen Trainings zur Verfügung, um dich bei der Verwendung der Tools zu unterstützen.

Um optimal vorbereitet zu sein und Störeinflüsse während des Workshops von vorn herein so gering wie möglich zu halten, empfehlen wir dir Folgendes zu beachten:

  • Verwende einen aktuellen Browser.
  • Schließe das Ladegerät an deinem Gerät an.
  • Wenn du einen Laptop oder einen anderen Computer verwendest, stecke ihn, wenn möglich, mit einem Netzwerkkabel an, um Störungen durch schlechtes WLAN zu vermeiden.
  • Benutze bitte ein Headset. Auch ein Standard-Smartphone-Headset reicht. Wenn du alleine in einem Raum bist, funktioniert auch eine gute Freisprecheinrichtung.
  • Positioniere dich und deinen Laptop so, dass du nicht von hinten beleuchtet bist
  • Wähle deine Position so, dass der Hintergrund möglichst einfarbig und unaufgeregt ist
  • Wenn möglich, verwende zwei Bildschirme. So kannst du die verwendeten online Arbeitsplattformen auch während der Videokonferenz voll im Blick haben.
Mit dem richtigen Setup bist du optimal vorbereitet

Mache dich mit der Online Etikette vertraut

Zu Beginn jedes Workshops und jeder Schulung halten wir gemeinsam Regeln fest, die den Rahmen für unsere gemeinsame Arbeit darstellen. In einer virtuellen Umgebung gilt das genauso – vielleicht sogar mehr denn je. Die wichtigsten Vereinbarungen unserer Online Etikette haben wir für dich zusammengetragen.

Für gutes Lernen:

  • Achte darauf, gerade in Einzel- und Kleingruppenarbeit spätestens alle 90 Minuten Pause zu machen.
  • Folge bitte der Storyline die wir für dich vorbereitet haben.
  • Besonders für Übungen in virtuellen Teil-Teamräumen gelten harte Timeboxen! Bitte sei pünktlich – im besten Fall sogar bereits kurz vor Beginn vereinbarter Termine wieder im Plenum eingeloggt.

Kommunikation:

  • Kamera macht es persönlich – wenn du sprichst, mache bitte deine Kamera an.
  • Wenn du etwas sagen möchtest schalte Kamera und Ton an und gib ein Handzeichen oder melde dich über ein zuvor vereinbartes Symbol im Chat.
  • Wenn du gerade nicht sprichst, stelle dein Mikrofon auf stumm und mache die Kamera aus. Erfahrung hat uns gelehrt, dass es förderlich ist, die „Bühne“ denen zu überlassen, die auch in einem physischen Setting gerade moderieren, kommentieren oder etwas vorstellen würden.
  • Auch wenn du den Chat benutzt und auf deiner Tastatur tippst, stelle bitte dein Mikrofon auf stumm.
  • Lasse andere ganz bewusst ausreden!

Du bist wichtig!

  • Je nachdem welcher Lerntyp du bist – schreibe gerne auch auf Papier mit.
  • Für Fragen nutze bitte deinen Fragenbacklog in der Lerngruppe, den wir dir zu Beginn zeigen werden.

Weitere Fragen?

Mit dieser Anleitung bist du gut gerüstet gemeinsam mit uns einen Workshop oder ein virtuelles live-Training zu erleben. Hast du noch weitere Fragen? Dann schreibe uns gerne einen Kommentar oder ruf uns an: 06151-503349-0.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Your email address will not be published, nor given to third parties or used otherwise.