Schlagwort-Archive: Führung

Agil Führen – Einfach mal anfangen!

Bereits seit mehr als 80 Jahren wird in der Fachliteratur intensive Führungsforschung betrieben. Innerhalb dieser Zeit sind mehr als 40 verschiedene Definitionen des Begriffs Führung entstanden und mit ihnen mindestens genauso viele verschiedene Führungsmodelle. Dabei reichen die Führungsstile von den Anfängen der Great-Man-Theory, über die Modelle von Max Weber bis hin zu einem der neuesten Trends wie dem Empowering Leadership. Die Frage, die sich stellt ist: Was hat diese Entwicklung gebracht? Agil Führen – Einfach mal anfangen! weiterlesen

Der Ton macht die Musik…

Wir alle wissen, dass die Stimme mit darüber bestimmt(!), wie Inhalte „rüberkommen“. Aber es ist nicht die Stimme allein. Denn wir sprechen auf vielen Kanälen parallel mit unserem Gegenüber. Der Volksmund weiß, „Der Ton macht die Musik“, und nebenbei noch Mimik, Atmung, Körperhaltung, und, und, und, bis ein stimmiges(!) Ganzes an Kommunikation gelingt. Als Menschen merken wir sofort, wenn Inhalt und Form nicht passen, denn wir sind geschult, auf die feinen Signale zu achten. Das bedeutet umgekehrt, dass gut beraten ist, wer bewusst mit seiner Stimme umgeht. In der Zusammenarbeit mit Menschen ist Kommunikation das Vehikel zur Wirkung und die Stimme das Instrument. Denn bei aller Digitalisierungseuphorie sind nützliche Kundenlösungen immer noch das Ergebnis gelungener Gespräche zwischen Menschen.

thomas

Wir haben mit dem Opernsänger, Musiker und Stimmbildner Thomas Möller einen Präsentationstrainer zu Gast, der uns mit unserer Stimme und ihrer Wirkung bekanntmacht. Ein bisschen theoretisch und ganz viel praktisch. Jedenfalls wird es viel „auf die Ohren“ geben, das können wir versprechen. Interesse geweckt? Dann meldet euch per Email für den 21.11.16 bei Frank zum Basislager an: Frank.Eberhard@wibas.de

 

Merken

Merken

Merken

25. Basislager 04.07.2016: „AUGENHÖHEwege“ – Film und Dialog

Können wir Zusammenarbeit menschlich UND ökonomisch erfolgreich gestalten oder bleibt dies Wunschdenken und Lippenbekenntnis?

Wir können! Das zeigt eine ganze Reihe deutscher und europäischer Organisationen, die bereits ein neues Miteinander gefunden und damit  als Vorreiter für Neue Arbeit gelten. Was dieses neue Miteinander auszeichnet ist vor allem eines: Augenhöhe.

Doch was ist Augenhöhe eigentlich und wodurch zeichnet sie sich aus?

Unser 25. Basislager am 04.07.2016 widmeten wir dem Dokumentarfilm AUGENHÖHEwege Link, welcher diese Vorreiterfirmen und ihre Art und Weise des miteinander Arbeitens auf spannende und aufschlussreiche Art porträtiert.

Gemeinsam mit Daniel Trebien, Initiator und Filmer von AUGENHÖHEwege und vielen klugen Teilnehmerköpfen haben wir uns Ausschnitte aus dem 90-minütigen Film angesehen und gemeinsam überlegt:

Was hat bei den porträtierten Firmen zu mehr Augenhöhe beigetragen?

         thumb_IMG_7416_1024    thumb_IMG_7424_1024

Wir möchten einige Eindrücke und Beobachtungen mit euch teilen, denn das, was Augenhöhe tatsächlich ausmacht ist vielschichtig und divers! Es ist…

  • Orientiert an Menschen und  Gefülen zu sein
  • Vertrauen zu leben und zu zeigen
  • Verantwortung zu übernehmen und zu teilen
  • Die Bereitschaft alles immer wieder in Frage zu stellen
  • Veränderungen zu wollen, zu können und zu dürfen
  • Sich gegenseitige zu unterstützen anstatt zu beschimpfen
  • Hierarchien auszublenden
  • Führung anders zu denken
  • Sich ehrlich und offen zu begegnen
  • Loslassen zu können
  • Respekt und Wertschätzung zu zeigen
  • Spiralförmige Entwicklungen zu ermöglichen
  • Top-down und bottom-up zu denken
  • Entscheidungen als Team zu treffen
  • … und so vieles mehr…

Zu sehen, dass es Firmen gibt, die all das leben und ihre Profitabilität dadurch wesentlich gesteigert haben macht Mut!  Es ist sicherlich kein einfacher Weg von den Arbeitsumständen, die wir kennen zu denen, die der Film zeigt. Dennoch lohnt es sich gemeinsam die Schritte in Richtung neue Arbeitswelt zu denken, zu diskutieren… und zu gehen.

Wir danken Daniel Trebien und allen Teilnehmern für ihr Kommen und freuen uns als wibas GmbH Mitsponsor von AUGENHÖHEwege gewesen zu sein.

Bis zum nächsten Basislager! Auch darauf freuen wir uns!

20. Basislager 9.11.: „Innovation – schnell mal ’ne gute Idee haben“

Kannst Du uns bei unserem Prozessmgmt-Projekt helfen ?

„Da müsste man sich mal was überlegen … .“

Wie geht das denn, sich einen neuen Ablauf einfallen zu lassen? Wie kommt man gemeinsam oder einzeln in der Gruppe auf neue Ideen, ohne nur das wiederzukäuen, was schon x-mal besprochen und y-mal verworfen wurde?

Teilnehmer Basislager
Teilnehmer Basislager

20. Basislager 9.11.: „Innovation – schnell mal ’ne gute Idee haben“ weiterlesen

Führung in einer digitalen Zeit

Dass sich Führung ändert – ändern muss – pfeifen die Spatzen seit langem von den Dächern. Drei von vier Führungskräften wünschen sich einen Paradigmenwechsel in der Führungskultur. [1] Schon vor vielen Jahren haben Forscher wie Douglas McGregor (Management Y) und Dirk Baecker (postheroisches Management) die klassischen Führungsprinzipien von Über- und Unterordnung als inadäquat ausgewiesen. Führung in einer digitalen Zeit weiterlesen

Spinner, Spießer, Spitzenleute…

Die Welt wird im Zuge der Digitalisierung immer komplexer und dynamischer. Informationen liegen im Überfluss vor und werden zunehmend gespeichert und digital verarbeitet. Die relevanten Informationen herauszufiltern und so zu verknüpfen, dass ein Mehrwert z.B. in Form eines neuen Produktes oder einer Dienstleistung entsteht, ist eine Herausforderung der heutigen Arbeitswelt.

Einzelpersonen und einzelne Teams können nicht alles in der notwendigen Geschwindigkeit überblicken und mit der notwendigen Qualität entwickeln. Zu groß ist die Gefahr, bei sich immer schneller veränderndem Umfeld und Marktbedingungen Trends zu verpassen, zu langsam zu sein, zu unflexibel zu planen und in die falsche Richtung zu laufen.

Nicht nur die Arbeit im Team sondern insbesondere die Vernetzung innerhalb und zwischen Teams sind eine Voraussetzung für erfolgreiches Arbeiten in der Zukunft. Auf diese Weise können Organisationen ihre verschiedenen Talente und Kern-Kompetenzen zusammenbringen, die notwendig sind, um für die digitale Welt gewappnet zu sein. Spinner, Spießer, Spitzenleute… weiterlesen

Basislager 29. Juni 2015 „Mein Produkt in der digitalen Welt“

Hier kommt die gute Nachricht zum Wochenende: In gut zwei Wochen findet das achtzehnte Basislagertreffen statt! Hier treffen sich Führungskräfte, Unternehmer und Manager in exklusiver Runde, um ausgesuchte Themen weiter zu entwickeln und sich über gute Praktiken auszutauschen.

Am Montag, dem 29. Juni geht es von 19 – 21h bei wibas in Darmstadt um das Thema Digitalisierung

„Mein Produkt in der digitalen Welt“
Immer mehr unserer Geschäftsprozesse verändern sich von bisher analoger Abwicklung zu stärker digitalisierter Abwicklung. Das wandelt Arbeitsplätze und ändert die Anforderungen an Mitarbeitende und Führungskräfte. Neue Produkte und neue Geschäftsmodelle befeuern diesen Wandel, und zwar nicht nur in der IT-Branche. Darüber wird allenthalben unter der Überschrift Digitalisierung viel geredet, geschrieben und konferiert. Ein paar Beispiele wollen wir als Impuls an den Anfang des Abends stellen.

Basislager 29. Juni 2015 „Mein Produkt in der digitalen Welt“ weiterlesen

Weniger Kontrolle – Mehr Führung

«ALLES AUF EINMAL TUN WOLLEN, ZERSTÖRT ALLES AUF EINMAL.»
Georg Christoph Lichtenberg


Auch wenn agile Führung auf den ersten Blick nach weniger Kontrolle aussieht: in Wirklichkeit bietet sie viel mehr Steuerung, viel mehr Richtung, und eine viel effektivere Führung für eine Organisation.

Durch die Rollenaufteilung (z. B. Verantwortung als Chief Product Owner für eine Produktlinie oder als Area Product Owner für nur ein Produkt) bekommen die einzelnen Führungskräfte einen viel klareren Fokus.

Weniger Kontrolle – Mehr Führung weiterlesen

Agile Führung in großem Stil

Agile Transformation heißt auch, die Führung neu zu denken.

Auf den ersten Blick scheint es bei Skalierung um neue Rollen und größere Rituale zu gehen. Die wesentliche Veränderung gegenüber einer herkömmlichen Organisation findet dagegen in der Führung statt. In erfolgreichen agilen Organisationen wird aus einer postheroischen, «leanen» Haltung heraus geführt. Und während die Aufgaben der Führungskräfte immer noch unter Organisieren, Entscheiden, Menschen entwickeln, … subsummiert werden können, so sind die Techniken dazu im agilen Umfeld andere: Management 3.0 liefert dazu einen nützlichen Werkzeugkoffer.

Agile Führung in großem Stil weiterlesen